Blog

Lebenswirklichkeit

Da es mir wirklich wichtig ist, über die alltäglichen Fehlbeurteilungen und Kümmernisse aufzuklären, wenn man an einer der Seltenen Krankheiten leidet (allein 40.000 diagnostizierte Lupus-Fälle in D), teile ich hier noch einmal einen Beitrag von Daniela Köhrer - vom togetherbodenseeblog.   Eines Tages traf ich eine ältere, kultivierte, sehr selbstsicher wirkende Frau. Sie hatte von … Weiterlesen Lebenswirklichkeit

Bewahrer der deutschen Kultur?

Ein (mein) Facebook-Kommentar vom Dezember 2015 (und es ist ja auch nicht besser geworden seither): Mir scheint auch, dass die "Bewahrer der deutschen Kultur" ihr Verständnis dieser Kultur aus einer Zeit beziehen, in welcher der größte Teil der fähigsten Musiker, Maler, Dichter, Denker und Schauspieler geächtet, niedergeschrien, verboten,inhaftiert bzw. deren Werke verbrannt wurden oder die … Weiterlesen Bewahrer der deutschen Kultur?

racial profiling – Schreiben gegen Rechts

Mit dem folgenden Beitrag unterstütze ich die Aktion "Schreiben gegen Rechts" von https://annaschmidt2011.wordpress.com/. Ich habe dazu eine Schilderung ausgewählt, die ich als Antwort auf eine Befragung zum racial profiling erstellt habe: Meine Erfahrungen beruhen auf Erlebnissen und Beobachtungen, die ich als Mutter, Freundin und zufällige Zeugin verschiedener Vorfälle gemacht habe. Da diese mich sehr betroffen, ja … Weiterlesen racial profiling – Schreiben gegen Rechts

Wenn gutes Aussehen zum Nachteil wird. Eine Schilderung zum Nachdenken.

Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag, einen sogenannten “runden” Geburtstag. Ja, ich habe es tatsächlich geschafft, ich bin 50 Jahre alt geworden, ich habe ein halbes Jahrhundert erlebt. Oder sollte ich besser sagen überlebt? Für mich keine Selbstverständlichkeit, gab es in den vergangenen Jahren doch mitunter auch Zeiten, in denen ich mir nicht mehr […] … Weiterlesen Wenn gutes Aussehen zum Nachteil wird. Eine Schilderung zum Nachdenken.

Auf eigenen Beinen

br. theophilos

Natalie ist unsere Mitarbeiterin. Durch einen Motorradunfall arbeitet sie im Rollstuhl. Nach unerträglich schweren Zeiten, besteht jetzt die Chance, wieder auf die eigenen Beine zu kommen. Wo die klassische Medizin sie für austherapiert erklärt hat, gibt ihr eine Reha in Pforzheim neue Hoffnung. Bisher wurde mit der Diagnose: „nie mehr laufen können“, einem lebensfrohen Menschen, aller Lebensmut genommen. Nach der Begegnung mit hoch kompetenten Therapeuten, die ihr sagten: „Das Laufen ist noch nicht gelaufen“, fängt sie wieder an zu blühen.

Wo allerdings die Medizin sagt: austherapiert, zahlt keine Kasse. Somit muss sie ihre eigene Hilfe aus ihrer Tasche bezahlen. Bis zum Frühjahr 2018 sind das über 50.000,- Euro. Das kann sie mit ihrem Verdienst in unserem Blumenhaus, in absehbarer Zeit nicht stemmen. Sie braucht hier unser aller Unterstützung.
Wo unser Sozialstaat seine Lücken hat, können wir alle gemeinsam unter Beweis stellen, wie stark unsere soziale Verantwortung schlägt. Wenn wir…

Ursprünglichen Post anzeigen 196 weitere Wörter