Konkurrenz-Menschen

Es gibt Menschen, die machen aus allem ein Konkrrenz-Ding. Die müssen die Besten sein und möglichst alleine, da sonst ihr Selbstbild beschädigt wird. Wer kennt nicht die Schüler, die bei einer Eins heulen, wenn ein/e andere/r auch eine hat? In ihrem Kopf scheint es dann zu hämmern: Nicht gut genug, nicht gut genug!

Eine andere Variante habe ich oft in Clubs und Diskotheken erlebt. Sie findet vorwiegend unter Frauen statt, sobald ein Mann die Bühne betritt und äußert sich in offener Feindseligkeit oder aber übertriebener Süßholzraspelei. Beides empfinde ich als unangenehm und störend. Wenn ich tanz(t)e, will ich einfach froh und ausgelassen die Musik spüren. Ich bin dann hin, hab das offen angesprochen und gesagt: Ich such keinen Typ, ich tanz hier außer Konkurrenz. Danach war`s gut. Ich klink mich da bis heute ganz offen aus.

Mit dem Ansprechen ist es jedoch schwierig, wenn es der Person überhaupt nicht bewusst ist. Eine meiner besten Freundinnen ist so ein Mensch. Sie ist klug, schön, offen, ehrlich, unkonventionell, lustig. Immer da, wenn man sie braucht. Wir haben so manche Schwierigkeiten miteinander bewältigt. Man kann mit ihr viel Schönes erleben, solange – ja solange, bis sich etwas als Projekt eignet. Es hat gedauert, bis ich das überhaupt begriffen habe. Egal, ob gemeinsame Bergtouren, Kanutouren, Projektwochen, Vorbereitung von Sportfesten, es muss immer etwas mehr sein. Z. B. Bergtour mit Ziel. Angekommen, will sie noch ein Stückchen weiter. Komm ich mit, guckt sie komisch, wenn nicht, auch. Nach dem Stückchen meint sie, sie wolle sehen, ob sie noch weiter laufen kann, schließlich sei sie jünger als ich. Hä? Da liegt sie dann schnaufend ein paar Meter höher. Bei gemeinsamen Planungen muss sie meine Vorschläge weiter entwickeln, noch eins draufsetzen, damit sie sich nicht blamiert. Angespannte Stimmung bis hin zur Panik. Am Ende steht totale Überforderung statt Spaß, was sie dann auch zugibt.

Weil mir das zu anstrengend wurde und ich es auch für absolut verzichtbar halte, habe ich das Gespräch gesucht und wir haben für unsere wertvolle Freundschaft beschlossen, gewisse Dinge nicht mehr zusammen zu machen. Die Dinge, bei denen der kleine Mann im Ohr ihr sagt: Du kannst noch weiter, höher, besser. Eine gute Entscheidung.

Da gibt es noch genug, was wir gemeinsam unternehmen können.

3 Gedanken zu “Konkurrenz-Menschen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s