Eine dieser Nächte

die dunkel bleiben, schwarzdunkel, selbst wenn ein fast voller Mond am Himmel steht.

In denen jeder Ansatz eines positiven Gedanken augenblicklich überlagert wird von bösen, schmerzhaften Erinnerungen, die dir noch dazu einflüstern, es werde ewig so weitergehen. Selbst das Beste in deinem Leben scheint plötzlich Lug und Selbstbetrug. Du weißt, es stimmt so nicht, versuchst die Schatten mit deinem Verstand zu verscheuchen. Doch die hässlichen Fratzen des allgegenwärtigen Unheils haben dich fest im Schraubstock und drehen weiter zu. Deine Fähigkeit zu denken wird erdrückt, deine Wehrhaftigkeit ist außer Kraft gesetzt. Gehirnwäsche der besonderen Art. Übrig bleiben böse Worte aus tiefster Vergangenheit, bleibt von dir ein Kloß aus Schmerz ud Entsetzen, der noch immer planlos ankämpft gegen die feindliche Übernahme deiner Einstellung zum Leben.

Wenn ich nachts um drei mit hyperaktivem Herzen plötzlich hellwach bin, ahne ich schon, was auf mich zukommt.

Was für ein Segen, wenn es endlich hell wird und der Zugriff sich lockert. Den Tag mögen sie nicht, meine Monster.

Jetzt ist es erst einmal überstanden für längere Zeit. Erschöpft aber glücklich atme ich auf.

22 Gedanken zu “Eine dieser Nächte

  1. Aus diesem Unheil kommt nur, wer zur Ursache „gräbt“!

    Ursache und Lösung des Konfliktes, … , so einfach und scheinbar doch so schwer!

    https://freiefamiliedresden.wordpress.com/2019/04/19/raetsel-um-den-heiligen-gral-geloest-karfreitag-2019-dresden/

    Liebe Grüße an alle, die Ihre Kinder mit VERSTAND lieben und ihnen die Konditionierung zum „Staatssklaven“ ersparen.

    Der Schlüssel zum Glück aller Kinder (auch der inneren Kinder der Erwachsenen) ist der Fragebogen: „Kinderwille zu freiem Lernen“

    Liebe Grüße aus Dresden.

    Gefällt 1 Person

  2. Das „allgegenwärtige Unheil“ – Danke für diese Beschreibung. Die hat mir immer gefehlt.
    Hattest du also auch so eine „tolle“ Nacht… Ich hab dann was Süßes gegessen, was getrunken, gelesen. Irgendwann waren die Gedanken weg, aber der Schlaf blieb unruhig.

    Gefällt 3 Personen

      1. Lupus. Davon habe ich schon von anderen Nierenkranken gelesen. Ob die nun E hätten, weiß ich aber nicht. Ich mache mich gleich mal schlau. Es ist wirklich traurig. Ich hoffe, ihr könnt wieder ein halbwegs normales Leben führen.

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s