Reaktionen

Die Reaktionen in Neuseeland auf den Terroranschlag geben mir die Hoffnung, dass dort die kulturellen und gesellschaftlichen Überzeugungen nicht aufgegeben werden. Meine Familie dort war ziemlich schockiert über deutsche Kommentare wie, die seien ja wohl selbst dran schuld, irgendwas hätten sie (die Muslime) sicher verbrochen und ähnlichen Mist. Und das waren ja beileibe nicht die übelsten.

Dort sehen Kommenare auf fb und in Zeitungen so aus: Hast du Angst, rauszugehen? Brauchst du Beistand? Ich fahre mit dir im Bus, bringe deine Kinder zur Schule oder kaufe für dich ein. Dann Adresse und Telefonnummern. Wie meine Schwiegertochter mir schrieb, sind die meisten Nachrichten dieser Gestalt.

Überhaupt stehen in den Medien die Opfer, die Helfer und das Mitgefühl im Vordergrund und nicht der Täter. Er bekommt einfach keine Bühne. Mit ihm befassen sich die Staatsorgane ohne Hysterie, ohne tägliche Pressekonferenzen.

Maori tanzen einen Haka für alle, die betroffen sind und sich betroffen fühlen.

Das lässt doch hoffen. Irgendwie bin ich ganz schön stolz auf die Neuseeländer.

7 Gedanken zu “Reaktionen

  1. Hier ist gerade ein Kommentar verschwunden, auf den ich gerade antworten wollte. Tut mir leid, Matthias Nowak. Das Zerharmlosen und zu viel Zulassen ist genau mein Problem. Als eine wirklich offene Gesellschaft empfinde ich das hier nicht mehr. Das waren wir in den Achtzigern. Seit ich die Kinder in Neuseeland besuchte, habe ich mit Bedauern diese für mich sehr krasse Verschlechterung so richtig gesehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s