Wenn du nach Überarbeitung eines Buches…

feststellen musst, dass dein bescheuertes Rechtschreibprogramm mal wieder fehlerhafte Veränderungen vorgenommen hat, weil du aus Versehen  auf „automatisch korrigieren“  gedrückt hast.

Wenn dann ein ganzer deutscher Dialog rot ist, weil du einen längeren englischen Titel zitiert hast. Gut, wäre das nicht geschehen, hätte ich den Rest womöglich nicht bemerkt. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn dein Programm nicht unterscheiden kann zwischen Singular und Plural und die Verbform verändert: Aus „Raum 27 ist“ wird „sind“, aus „Es verursacht ihr Übelkeit“ wird „ihre“, aus „sie flucht“ wird „Flucht“ usw. – also ein Haufen Mist, und du kannst noch einmal von vorne beginnen.

Ich bin entnervt.

9 Gedanken zu “Wenn du nach Überarbeitung eines Buches…

    1. Beim Nele-Buch wusste ich das noch nicht, dass so ein Programm, wenn man es nicht ständig kontrolliert, sogar den Sinn ganzer Sätze umkehren kann, von den produzierten Grammatikfehlern ganz zu schweigen. Das war jetzt ein anderes.
      Damals hab ich mich nur gewundert, dass einige Rezensenten viele Rechtschreibfehler moniert haben. Ich hab Stichproben gemacht und war manches Mal entsetzt. Aber das muss jetzt so bleiben. Ich kann und werde es nicht noch einmal lesen. Der Schaden für mich wäre größer. Und an den tatsachen und Vorgängen ändert die RS ja nichts.

      Liken

Schreibe eine Antwort zu Mindsplint Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s