Alte Narben

Manchmal brechen sie wieder ein Stückchen auf, die alten Narben. Dann kann das Herz nur unter Schmerzen seine Arbeit verrichten. Ganz hart und schwer wird sie an solchen Tagen, die alte Pumpe.

Doch würde ich alles noch einmal genauso machen. Denn Liebe, Lachen und Freude, wolkenlose Tage, überwiegen bei Weitem die Verletzungen. Ohne diese zu riskieren, wäre ich niemals in dieses Glück gekommen.

Das heißt nicht, dass es mich nicht mehr zornig machen kann oder ich mich nicht auch gegen jeden weiteren Angriff wehren werde. Ich warne Neugierige!

9 Gedanken zu “Alte Narben

      1. Auch das hab ich … inzwischen … geändert
        Ich lass sie alle machen und kümmer mich um mich selbst

        Funktioniert noch nicht immer , funktioniert aber am besten für mich , wenn es funktioniert

        Gefällt 1 Person

      2. Wenn ich direkt angegriffen werde, gelingt mir das nicht. Dann würd ich wohl eher in Traurigkeit verharren und ich hab schon auch das Bedürfnis, dann massiv zu zeigen – mit Worten – kann ich gut – wo der Hammer hängt. Da ist so ein Kampfgen, das geb ich zu.

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Nati Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s