Geschenke

Die Eltern meiner Schüler haben meiner Bitte entsprochen und auf die Abschiedsfeier verzichtet. In der Klasse haben wir zwei Tage lang in Gesprächen die Vorzüge, das Spannende von Veränderungen, unnötige Ängste herausgearbeitet und eine „Berufsberatung“ gemacht. Ich fand, sie gingen alle glücklich in ihre Zukunft mit der neuen Klassenlehrerin, die sie auch schon in einer Stunde kennenlernen konnten – Kontakt hergestellt. In den letzten beiden Stunden haben wir einfach nur noch Party gemacht mit viel Musik und Spielen – völlig lernfrei. Dabei lernt man oft das Meiste. Jedenfalls in meinen Augen.

Ich selbst liebe Kinder wirklich sehr, habe aber gar kein Problem mit Loslassen. Denn das ist der Plan. So kam es zwar zu ein paar Tränchen, doch unter Glück. Die Elternsprecherin übergab mir Briefe mit Bildern der einzelnen Kinder und jedes Kind verabschiedete mich mit einer Rose. Das war ganz besonders. Ein kurzer Satz zeigte mir klar, dass die Worte ehrlich waren: Ich bin glücklich und auch nicht glücklich, dass du jetzt gehst.

Dann gab es noch einzelne kleine Geschenke. Eins davon hat mich besonders berührt. Es ist ein türkisches Amulett von einem Jungen und dessen Eltern, das mich vor dem bösen Blick schützen soll.

Ich habe für jedes Kind einen Glücksstein in Herzform als Zeichen, den  sie wegtun können, wenn sie ein neues Herz gefunden haben und dieses nicht mehr brauchen. Jedes davon  habe ich lange in meiner Hand gehalten.

Im Lehrerzimmer wurde es ein bisschen emotional, obwohl ich ja immer mal wieder aufschlagen werde und private Treffen schließlich nicht verboten sind. Ich spielte das Lied „Blau“ von Amanda und Sido, das mir in den letzten Wochen so oft meine Fröhlichkeit zurückbrachte und mir in vieler Hinsicht entspricht.

Ja, auch ich bin glücklich und nicht glücklich, wobei Glück überwiegt und auch Erleichterung. Ich brauch jetzt Zeit zum Auftanken.

4 Gedanken zu “Geschenke

  1. Hallo Caro,
    dein Bericht erinnert mich gerade an meine Lehrerin.
    Das „Geschenk“ meiner Lehrerin zum Abschied, einen Rosenquarz, trage ich noch heute bei mir. Lang, lang ist es her.

    Caro, dein Leben geht weiter, nur ein wenig anders.
    Glaube aber nicht dass du jetzt mehr Zeit hast. 😉

    Ich wünsche dir jedenfalls einen guten Start in deinen neuen Lebensabschnitt!

    LG Lilo

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s