Abendgedanke — Netzfund — Raffa´s Welt

Keine Ahnung, wo ich diese Zeilen aufgeschnappt habe; irgendwo in diesem elektronischen weltweiten Netz. Und habe mich mal wieder verfangen. Vielleicht mögt ihr mich befreien oder gar entfesseln? Deswegen ist die Menschheit gefährdet, weil die Dummen oder geistigen Tiefflieger viel eher vom Falschen zu überzeugen sind. Und die, welche den ganzen Scheiß in die Welt […]

über Abendgedanke — Netzfund — Raffa´s Welt

5 Gedanken zu “Abendgedanke — Netzfund — Raffa´s Welt

  1. Freies Denken … da gibt es nichts gegen zu sagen.

    Oder?

    Mir kommen immer öfter Zweifel, wie frei unser Denken wirklich ist, angesichts unserer biologischen Erbmasse, unserer Impuls-Steuerung und unserer jeweiligen Sozialisation bzw. deren unbewussten Auswirkungen auf unser so genannte freies Denken.

    Was ich dazu immer öfter beobachte – interessierte Kreise machen sich genau diese an sich lobens- und erstrebenswerte Neigung des freien Denkens schon recht durchtrieben zu Nutze.

    Glaubt nicht alles, was ihr hört / seht / lest!
    Hinterfragt alles – denkt selber!

    Klingt gut, oder ? Ist es an sich auch. Allerdings – wie sieht denn die Praxis aus, bei Menschen, denen es dazu an Zeit, Energie, und manchmal auch leider an Geist fehlt? Sie misstrauen zunächst einmal zunehmend den staatlichen Medien, den täglichen Meldungen, den Berichten, Dokumentationen, der so genannten freien Presse an sich. Aus besagtem Mangel entsteht so ein Zustand, den man mit einem Vakuum vergleichen kann. Ein scheinbar geleerter Raum, Unsicherheit, Orientierungslosigkeit.

    An der Stelle treten die „interessierten Kreise“ auf den Plan, bereit, das Vakuum zu füllen, Halt und Orientierung zu schaffen. Von der Verunsicherung bis hin zur Lügenpresse ist es da ein kurzer Weg. Alternativen werden geboten – Nachrichtenportale ohne Impressum und/oder mit Serverstandort sonst wo in der Welt werden empfohlen, die so genannten alternativen Wahrheiten machen die Runde. Einfache Parolen als Antwort auf komplexe Zusammenhänge geboten. Gemeinsame Feindbilder im inneren wie im äußeren geschaffen … nichts kann die Menschen so stark einen wie dies.

    Freies Denken … ich muss achtgeben, nicht in Sarkasmus abzurutschen.

    Gefällt 1 Person

    1. Alles hinterfragen – immer wieder auch sich selbst -, so wenig wie möglich werten, Urteilsvermögen trainieren, unterschiedliche Sichtweisen auszuprobieren. Das ist es, was ich meinen eigenen Kindern weitergegeben habe, was ich auch bei meinen Schülern von Beginn an versuche zu entwickeln. Das ist wohl die größtmögliche Freiheit im Denken. Gelingt das, funktionieren einfache Antworten nicht mehr.

      Gefällt 1 Person

  2. Das Grundproblem des fehlenden eigenständigen Denkvermögens ist doch das Schulsystem – das sich mittlerweile auf die Kitas ausdehnt -, in welchem jedes experimentelle und freie Denken abtrainiert wird, bis die Schüler zum Wohle der Konzerne und zur Profitmaximierung umgebaut/dressiert sind. Die wirkliche Gefahr für die Gesellschaft- auch wenn ich nicht glücklich bin, von vielen Dumpfbacken umgeben zu sein -, sind nicht die von Natur aus Dümmlichen, sondern die manipulierten Studierten, die sich für die letzte Cola in der Wüste halten, obwohl sie von allen Büchern nur die vorbereiteten Auszüge kennen. Bestes Beispiel: Adam Smith für Ökonomen, völlig falsch und oft gar widersinnig argumentativ ins Feld geführt. Das hat mich schon vor Jahren so aufgeregt, dass ich die Werke vollständig las, um all diese im Grunde Schmalspur-Ökonomen mit überaus schädlichem Einfluss widerlegen zu können.
    romantickercarolinecasparautorenblog

    Gefällt 5 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s