Gewissensbisse

Heute geht es mir um ein Höchstmaß an Gerechtigkeit in der Beurteilung von Grundschulkindern. Regelmäßig gerate ich in Konflikte, was das betrifft. Dabei denke ich nicht an solche Dinge wie einen Ausgleich zu schaffen zwischen Kindern mit gutem und jenen mit schlechtem Gedächtnis usw. Das sind biologische Unterschiede, die man hinnehmen muss. Es wird immer Menschen geben, die sich mehr Mühe geben müssen als andere, um etwas zu erreichen. Es ist eben so und es belastet mich nicht.

Aber ich habe zum Beispiel ein Problem damit, wenn ein für gewöhnlich erfolgreiches Kind durch persönliche/familiäre Krisen unkonzentriert ist und eine verhauene Arbeit die Zeugnisnote nach unten zieht, was das Persönchen noch mehr fertig machen würde. Bei drei Tests pro Halbjahr kann sich die Note nicht nur aus diesen herleiten, auch nicht überwiegend. Andererseits sollen Schüler sich an Testsituationen gewöhnen, da sie sonst später dem Leben nicht gewachsen sind. Tests sollen sie stärken, aber nicht schwächen blockieren oder demotivieren.

Oder wenn speziell Schüler, die aus Nordafrika stammen und aufgrund der Herkunftssprache keinen Unterschied zwischen i und e hören bzw. auch e wie i klingt. Dann widerstrebt es mir eigentlich, solche Rechtschreibfehler voll zu bewerten, bevor ihr Gehör dementsprechend trainiert wurde. Genau dieses Training fehlt aber in Zeiten des fatalen Lehrermangels.

All diese Überlegungen machen aber nur dann einen Sinn, wenn eine Lösung gesucht wird. Während ich nun die Deutscharbeiten fertig korrigiert und benotet habe, suchend nach jedem gerade noch vertretbaren halben Punkt – habe ich etwas beschlossen. Ich werde den Kindern die Möglichkeiten einräumen, durch Sonderarbeiten ihre Note zu verbessern. Das kann ich auch vor den kritischen Eltern, die klassenübergreifend Benotungen überprüfen, vertreten. Außerdem wird das in den weiterführenden Schulen bei den höheren Jahrgängen auch so gehandhabt. Dann sind sie schon einmal an diese Möglichkeit gewöhnt – auch ein Argument – für die Eltern, ich brauche keins dafür. Mit diesem Entschluss bin ich nun zufrieden.

Ein Gedanke zu “Gewissensbisse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s