Fanny und Fritzi

Fanny, die mit ihrer Schwester Fritzi seit zwei Tagen hier ist, hat einiges zu berichten:

„Wir habn von dem ganzen Scheiß auch die Nase voll. Bei uns is Schule echt das kleinste Problem. Letzte Woche habn sie unseren Jugendtreff auseinander genommen. Da muss uns einer verraten habn. Bei uns wurd auch Gras gefunden und ein paar Pillen. Dann Personalien und Anzeige. Als hätten wir net schon Stress genug zu Haus. Nachts schlafen wir in einem Bett, damit keiner auf Ideen kommt. Ständig werd ich wach, weil man nie weiß, was unten abgeht und ob der Alte plötzlich wieder in unserem Zimmer auftaucht. Hab echt ewig nicht mehr durchgeschlafen.

Unser ekliger Stiefvater würd krass ausrasten, wenn der uns findet. Der säuft sich jeden Tag zu und verprügelt die Mutter und manchmal auch uns. Ich war schon ein paar Mal kurz davor, ihm eine von seinen Flaschen über den Kopp zu haun. Aber Drogen – oh je – ganz schlimm!

Diesmal würd es ganz sicher uns treffen, Panik pur! Wir hatten eh vor, so schnell wie möglich da weg zu kommen. Aber wir sind erst 16 und 17. Dann habn wir uns gedacht, wenn wir mal en paar Wochen weg sind, vielleicht machen sie sich doch Sorgen und lassen uns danach in Ruh. Also sind wir gleich am nächsten Tag weg. Is voll die Erholung hier. Na ja, mal sehn, was kommt.“

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s