Aline

Es folgen nun einige Dialoge aus dem Kapitel „Zeltlager“, wo viele Jugendliche aufeinander treffen. Sophie hält sich dort einige Wochen auf und begenet neuen und alten Bekannten, mit denen sich interessante Gespräche entwickeln:

Aline stammt aus Holland. Sie lebt allein mit ihrer Mutter, die schon seit zwei Jahren ohne Arbeit ist und nun Depressionen hat, fast an keinem Tag mehr aufsteht. Nach einem guten Realschulabschluss hatte Aline einen Ausbildungsplatz bei einem Zahnarzt ergattert. Allerdings nur für fünf Monate.

„Mann, ich war so froh, endlich mit einer Ausbildung anfangen zu können. Ich hab mir ausgerechnet, drei Jahre und dann könnte ich von zu Hause weg. Und raus aus der Armut, eine eigene kleine Wohnung. Na ja, es kam anders. Erst war mein Zahnarzt super nett. Er hat sich auch für die Berufsschule interessiert. Und er hat mich gelobt, wie ich mit den Patienten umgehe und so. Buchhaltung hat mir halt Probleme gemacht. Da hat er mir Hilfe angeboten nach der Arbeit.

Am dritten Abend hat er angefangen, mich zu betatschen. Als ich das nicht wollte, hat er nur gelacht und immer weiter gemacht. Es war so eklig! Da hab ich ihm eine geknallt und bin raus. Am nächsten Tag hat er mir die Kündigung gegeben – weil ich die Buchhaltung nicht begreife und eine negative Arbeitsauffassung habe. Dann hat er noch gesagt, wenn ich was erzähle, würde mir sowieso keiner glauben.

Zuerst war ich einfach nur erleichtert. Ich hab mich gleich hingesetzt und haufenweise Bewerbungen geschrieben. Meine Noten waren ja ganz gut, bis auf Buchführung halt mit nur befriedigend. Aber ich hab nur Absagen gekriegt. Eine Freundin hat mir dann gesagt, dass die Ärzte untereinander Erfahrungen austauschen und wenn mein Zahnarzt allen Kollegen gemailt hat, ich sei unzumutbar, dann hätte ich keine Chance. Irgendwann hatte ich echt keine Lust mehr. Aber zu Hause halt ich es nicht mehr aus. Das ist alles so gemein! Und du kannst einfach nichts dagegen tun. Ich weiß jetzt ehrlich nicht, was aus mir werden soll!“

 

6 Gedanken zu “Aline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s