Denk mal!

Unsere Stadt hat neues Stadion bekommen. Sieht cool aus, heißt aber wie eine Versicherung. Blöder Name, falsches Signal.   Konzerthalle trägt den Namen einer Bank. Erinnere mich, dass Hallen, Sportstätten, Plätze und Straßen immer nach berühmten Sportlern, Wissenschaftlern, Künstlern oder anderen verdienten Personen benannt wurden. Jetzt also immer öfter Banken, Versicherungen und Großkonzerne. Namen des Geldes. Zeichen der größten Bedeutung innerhalb der Gesellschaft. Sollen die jetzt die neuen Vorbilder sein? Na dann gute Nacht! Da muss der Mensch ja auf der Strecke bleiben. Er hat kein Potenzial zu ständigem, ungebremstem Wachstum, selten zu großer Gewinnmaximierung. Sehr ungesunde Entwicklung.

Überhaupt dieses ständige Gerede von Wachstum. Ständig mehr, mehr, mehr!!! Warum? Eigentlich reicht es doch, Gewinn zu machen – muss nicht ständig steigen. Jedes Tier, jede Pflanze weiß, wann es/sie aufhören muss zu wachsen. Bei Störungen kommt es zu Fehlbildungen, Schwäche, krankhaften Wucherungen. Genau das haben wir jetzt in der Wirtschaft.

Dass man durch diese Form der Benennung eine Vorherrschaft im Bewusstsein verankern will, ist wohl klar. Nicht umsonst wurden in den kommunistischen Diktaturen die Namen von Lenin, Stalin, Marx usw. bevorzugt. Dadurch setzt man Zeichen. Diese Zeichen lehne ich ab, hier wie dort.

17 Gedanken zu “Denk mal!

  1. ich bin ja schon länger in die andere Richtung unterwegs und mehr und mehr … in’s weniger und weniger
    Reduktion ist mein Wort zur Zeit
    Die Welt in der wir leben ist dermaßen Yang, dass inzwischen das Yin das Anstrengende geworden ist
    Das hat sich voll umgedreht
    Viele Menschen können gar nicht mehr auch mal nichts tun
    Ständig muss was los sein, ständig muss was passieren
    Schneller höher weiter … bis wohin ?
    Bis er platzt, der Planet … und wir Einzel-Menschen hängen derart an unserem vollgestopften Leben, dass wir gar nicht mehr sehen können, was wir wirklich sind:
    Ein Pups im Universum 🙂

    Alles Liebe ❤

    Gefällt 1 Person

    1. Nirgendwoher – nirgendwohin, liegt doch pure Freude im Gehen, im Fluge des Schwanes allein. Als Magier will ich mich bewegen, Stillstand ist Tod. Wir leben in einer Welt der Fülle, nicht des Mangels. Dasein ist Freude. Das Himmelreich wartet doch nicht an der nächsten Ecke. Sich nicht einreden lassen, es sei ein Mangel, den es zu füllen gelte mit messianischem Fortschritt. Der Planet platzt nicht, die Gierigen sind schon geplatzt. AUM-RA

      Gefällt mir

      1. Natürlich bin ich ein Universum
        Ich bin einzigartig, unvergleichlich und find mich selbst total klasse 🙂
        Und doch bin ich ein Pups im Universum … das ist nämlich ein bisschen größer als ich 😉
        Ich seh da keinen Widerspruch drin

        Gefällt mir

      2. “ … Ist alles gesagt

        Irgendwann

        Ist es an der Zeit, weiter zu gehen

        Neues kann nur entstehen

        Wenn wir uns trennen

        Von dem, was vertraut

        Wenn wir uns trennen

        Von dem, was wir kennen … „

        Gefällt mir

  2. Mitunter wechseln die Namen auch nach ein paar Jahren.
    Kommerz, ick küss`Dir …

    „Wie sollen wir das denn nennen? Dem Ernst Kuzorra seine Frau ihr Stadion?“
    Johannes Rau, Datum unbekannt.

    Ist mir so schon lieber 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Was man nicht ganz außer Acht lassen darf, ist aber auch, dass viele Betreiber von Hallen oder Sportstätten ohne ausgedehntes Sponsoring, zu denen eben auch die Namensrechte gehören, die Gebäude gar nicht mehr kostendeckend oder gar gewinnbringend betreiben könnten. Dadurch geht allerdings wirklich einiges an Tradition verloren. Es ist vielerorts ein Abwägen, gerade auch für die Kommunen, sofern sie nicht ohnehin schon gezwungen sind oder waren, ihre Spielstätten zu verkaufen.

    Gefällt 1 Person

    1. Es mag naiv sein, aber ich würde lieber kleiner und bescheidener bauen oder crowdfunding versuchen, ehe ich mich auf eine soche Knebelung einließe. In meinem kleinen bescheidenen Rahmen habe ich stets so gehandelt und bin gut damit gefahren. ich sehe die Gründe, doch haben sie für mich keine Gültigkeit.

      Gefällt mir

  4. Mit den Namen berühmter Persönlichkeiten ist das auch so eine Sache. Die Ernst-Moritz-Arndt- Universität in Greigswald hat nun nach jahrelagem Hickhack ihren Namen in Universität Greifswald geändert und dabei ist der Ernst Moritz schon mehr als 250 Jahre tot.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s