Ich stelle mir vor,…

Am Morgen einige Telefonate bzgl. Pflege meiner Mutter versucht zu erledigen. Bevor ich fliege, muss Einiges geregelt und organisiert werden. Emails blieben ohne Echo. Also an meinem freien Vormittag ran ans Telefon. Nachmittags erreicht man meistens niemanden mehr. Und wie sieht es am Freitagvormittag aus?

Krankenkasse – Warteschleife 12 Minuten ohne Erfolg, schreckliche Musik, Computerstimme.

Beihilfe – Warteschleife. Geduld reicht nur noch für sieben Minuten, sonst siehe oben.

Ich brauch Kaffee!

Diakonie – endlich ein echter Mensch. Kann mein Anliegen aber leider erst bearbeiten, wenn ich alle Angaben und Unterlagen von Krankenkasse und Beihilfe habe.

Während ich mich also noch einmal in die Warteschleifen begebe, bin ich schon relativ geladen.

Nachdem die Prozedur mit: „Wenn Sie…. wollen, drücken Sie die 1, 2, 3, 4, 5“ beendet ist, beginnt erneut ein Potpourri nerviger Weisen, die durch Ansagen unterbrochen werden und danach wieder von vorne beginnen. Ich will jetzt mit der Computerstimme diskutieren.

– Unsere Plätze sind zur Zeit alle belegt.  –  Seit zwei Stunden? Geburtstagsfeier im Amt? Krück mich nicht an!

la,la,la…

– Bitte warten Sie, bitte warten Sie!  –  Ja, was sind denn die Alternativen?

la.la.la…

– Sie werden gleich an den nächsten freien Mitarbeiter weitergeleitet.  –  Defininiere gleich! ich will jetzt wissen, wann ich drankomme.

la,la,la…

Das wiederholt sich dreimal.

la,la,la…

– Der nächste freie Mitarbeiter ist jetzt für Sie da.  –  Wurde auch Zeit! (Ich höre ein Klackgeräusch) Verdammt nochmal! Ihr Mitarbeiter hat mich weggedrückt. Ich glaub`s nicht! Saftladen!

Es ist Freitag und kurz vor zwei Uhr. Ich koche, lege auf. Da kommt nichts mehr. Die schlüpfen doch schon alle in ihre dicken Jacken. Während ich aufspringe und rotiere, muss ich plötzlich lachen. Ich stelle mir gerade vor, dass alle Beschimpfungen und ansteigenden Wutanfälle von Anrufern aufgenommen und demnächst als CD verkauft werden, untermalt mit der Wartemusik.

Hurra! ich bin wieder fröhlich.

 

 

 

20 Gedanken zu “Ich stelle mir vor,…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s