Veränderungen

Mit den Jahren verändert sich die Trauer.

Gestern war Neles Geburtstag. Einige kamen zusammen bei uns, es wurde geskypt. Das ergibt sich automatisch. Ohne offizielle Erinnerung an diesen Tag.

Wir vermissen sie noch immer schmerzlich, die Tochter, die Schwester, Nichte, Cousine. Aber es hat sich etwas verändert. Erkrankung und Tod sind nicht  mehr die einzige Erinnerung an unser Mädchen. Denn sie war ja so viel mehr. Doch in den ersten Jahren nachdem wir sie engültig verloren haben, war die Zeit des Niedergangs, der Zerstörung, des Zorns Hauptthema. Doch mittlerweile haben wir wieder das im Blick, was Nele auch war: Strahlend, willensstark, witzig, sozial und klug beobachtend.

Seit einiger Zeit können wir wieder erzählen von schönen, erstaunlichen und lustigen Begebenheiten, ihrer sicheren Beurteilung anderer Menschen. Darüber berichten, wie sie uns bereichert und verändert hat mit ihrem Wesen. Es fühlt sich gut an, Nele wieder als Ganzes im Blick zu haben. Dankbarkeit zu spüren, weil wir sie erleben, ein Stück zusammen mit ihr gehen durften.

 

 

 

14 Gedanken zu “Veränderungen

  1. Mir ist es bislang, dem Himmel sei Dank , erspart geblieben einen so sehr geliebten Menschen gehen lassen zu müssen so dass ich sicher nur in Ansätzen nachempfinden kann was dies bedeutet. Aber es muss entsetzlich gewesen sein und ich freue mich von Herzen mit Dir, dass es gelingt auch wieder die schönen Erinnerungen zu zulassen. Ich weiß nicht ob und wie ich das verkraftet hätte, was ihr durchgemacht habt.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich habe beim Lesen des Nele-Buches vor allem bei den letzten Wochen ihrer Geschichte bittere Tränen vergossen und eine unbändige Wut auf die „Götter“ in Weiß verspürt und immer gedacht, wie kann eine Familie dies aushalten. Ich bin froh, dass nun die Erinnerungen an ein fröhliches liebenswertes Kind zu Euch zurück gekehrt sind.

    Gefällt 1 Person

  3. Das ist doch schön. Sich an einem geliebten Menschen in Liebe zu erinnern. Auch wenn es im Inneren immer Schmerzen wird. Sich an die schönen Dinge und Gegebenheiten erinnern, mitlachen, Geschichten erzählen. So bleibt sie in der Mitte unter euch.
    Wie alt wäre sie gestern geworden?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s