Der Frühling, der Frühling!

Der Frühling kommt. Ganz bald.

Ja, es ist alles grau. Im Garten versinkt man bis zu den Knöcheln im Matsch. Selbst den Pflanzen im Gewächshaus fehlt Sonnenlicht. Die Stecken meiner Rosenkugeln sind verfault, zwei Kugeln sind auf die Wiese gerollt. Ich weiß, die lässt man nicht draußen. Man nicht – ich aber schon. Es gefällt mir so am besten. Also wenn sie nicht verfaulen und davonrollen. Aber jetzt ist es eben so. Ihr wisst doch – ich möchte nicht, ich will.

Nach meinem Gespräch heut Nachmittag war ich noch bei der Post, um ein absichtlich quietschbuntes Paket auf die Reise nach Neuseeland zu schicken. Es ging mir gut, weil mich wieder einmal Menschen etwas weniger unglücklich verlassen hatten, als sie gekommen waren. Hoffnung.  Das passte irgendwie alles.

Als ich so neben meinem Auto stand, hörte ich plötzlich eine Meise. Laut und vernehmlich. Da wusste ich es und das Herz wurde ganz weit. Frühlingsgesang. Nun, auch in einer warmen Winterwoche hatten sie so gesungen. Da hatten sie sich aber geirrt. Heute nicht. Ich bestehe darauf.

Wär ich ein Kind, würde ich jetzt meine Kniestrümpfe anziehen. Und würde meine Stimme nicht gerade klingen wie von einer alten Krähe, dann würde ich singen. Aber tanzen könnte ich. Ja, tanzen klingt gut.

14 Gedanken zu “Der Frühling, der Frühling!

      1. Ich glaub, ich entwickel mich kleidungsmäßig eh irgendwie zurück 😆
        Ich trag was ich mag
        Auch meinen Lieblings -Pulli mit einem großen pinkenen Herzen vorne drauf … das ist immer lustig … an den Blicken der Menschen seh ich, ob sie Humor haben 😉

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s