Yoga in der Grundschule?

Nach den Herbstferien habe ich eine zweite Klasse übernommen. Durch häufigen Lehrerwechsel und viele Vertretungsstunden ist sie durchweg sehr unruhig und von Kollegen gefürchtet. Mit Methodenwechsel im 10-Minutentakt bekomme ich langsam eine Struktur hinein. Einige problematische/labile Schüler  machen das Lernen auch nicht gerade einfacher.

Zum neuen Jahr habe ich Abschreibübungen mit klassischer Musik eingeführt, um eine gewisse innere Ruhe zu erschaffen. Das klappt schonmal ganz gut. Bisweilen kommt die Unruhe aber klar erkennbar durch Ängste. Deshalb mache ich auf der Grundlage eines Kinderbuches immer wieder kleine Yoga-Übungen zu Entspannung und Stressabbau. Das macht Spaß und tut den Kindern sichtlich gut.

Das Buch heißt „Sina und die Yogakatze“ und wurde von Ursula Karven verfasst. Ich kann es auch Eltern sehr empfehlen.

10 Gedanken zu “Yoga in der Grundschule?

      1. Nicht in der Schule, aber für sogenannte Problem-Kinder, Aggression, Unruhe, Konzentrations-Störungen und so … hat sich wohl auch Aikido als sehr erfolgreich erwiesen

        Mein Ex-Aikido-Lehrer arbeitet auch mit Kindern, der hat mir davon erzählt

        Gefällt 1 Person

      2. in das Buch kann man – verständlicherweise – nicht mal eben so rein gucken, aber ich bin erstaunt, da gibt es ja einiges …
        https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Dstripbooks&field-keywords=kinder+yoga

        Find ich echt gut, dass du das machst
        Ich denke schon lange -Yoga sollte Pflicht-Schulfach sein … und man schlägt ja auch zwei Fliegen mit einer Klappe … denn viele Kinder sind ja heute auch körperlich nicht so super gut in Form ….
        Und wie nehmen sie das an ?
        Machen sie mit ?

        Gefällt 1 Person

      3. ja Gleichgewichtssinn ist eine zunehmende Problemzone – ich geb ja auch Sport. Ich führe das alles sehr langsam durch mit besonderem Fokus auf den Atem. Da merken sie sofort etwas. Die meisten finden das spannend und machen konzentriert mit. Und vor den Tests bestehen sie sogar auf den Übungen.

        Gefällt mir

      4. Ah – hatte ich noch gar nicht mitbekommen, dass du auch Sport gibst

        … da kann man dann ja auch unauffällig einfließen lassen … Sport der gut tut anstatt schneller, höher, weiter … 😏

        Ich find, das macht Hoffnung, dass es Menschen gibt wie dich, die als Lehrer arbeiten
        Ich kömnt das nicht – ich hätte da nicht die Nerven für

        Wenn die nicht parieren würden, dann würd ich sie schon zum parieren kriegen
        🙄😎😂

        Aber deshalb hab ich ja auch keine Kinder – nicht mein Job in diesem Leben

        Gefällt 1 Person

      1. Das wird sicherlich noch eine Weile dauern bis alles Reibungslos läuft.
        Das hin und her ist für Kinder ja auch anstrengend, wenn sie nicht wissen was Sache ist. Da muss jetzt erst einmal Struktur und Beständigkeit rein.
        Aber so wie du schreibst denke ich das du es hinbekommst.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s