Mein Spiegel

Es gibt tatsächlich einen Spiegel, in den ich gerne hineinschaue. Das ist der alte Biedermeierspiegel, der in meinem Bad hängt. Er spiegelt mich außen so, wie ich mich innen fühle, sodass ich mich erkenne. Ein bisschen windschief zwar, aber auch das passt.

Eher müsste ich sagen, der in meinem Bad hing. Er wurde abgehängt. Das Bad wird renoviert. Ich freu mich sehr auf mein neues Bad. und auf meinen alten Spiegel.

 

 

 

8 Gedanken zu “Mein Spiegel

      1. Das hab ich mir fast gedacht, dass auch du beim Schreiben an einen tieferen Sinn gedacht hast. Und ja, ich glaub ich verstehe was du damit meinst wenn du sagst, dass man damit auch Gemeinheiten abwehren kann. Ich glaube dafür muss man hinter die Kulissen schauen können, erkennen können was für ein Schmerz beim anderen hinter der “ Gemeinheit “ liegt 🤔ist es das was du meinst?

        Gefällt 1 Person

      2. Einmal das, bei Intrigen z. B., aber auch viel profaner manchmal. Wenn es um direkte Angriffe geht. Das funktioniert auch bei Kindern. Man hebt die Hand und hält die Handfläche dem anderen entgegen, damit er sein Verhalten im Spiegel sieht. das ist zugleich Abwehr als auch Bewusstmachung.

        Gefällt mir

      3. Du meinst, dass z.b. die eigene Aggression im anderen wahrgenommen werden kann? Genau genommen ist ja eigentlich jeder Kontakt zu einem anderen Menschen so etwas wie der Blick in einen Spiegel. Ich versuch eigentlich auch so zu leben. Zb. Wenn ich mich über jemanden ärgere geht die frage eigentlich immer an mich : “ was hat das mit mir zu tun“

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s