Die kleinen Stiefel

Unter dem Wein neben dem großen Lavendel und einer weißen Bank steht ein Paar winzig kleine Gummistiefel. Auch eine gelbe Kindergießkanne befindet sich dort, bewacht von einer roten Laterne. Mein Garten ist sehr groß. Heute habe ich sie besucht, während ich durch meinen Garten ging. Der erste Ausflug ins Freie, nachdem das Fieber am Sonntag verschwand.

Der Anblick dieser Stiefelchen berührt meine Seele. Sie gehören meiner  Enkelin, die seit über zwei Jahren in Neuseeland lebt. Gleichzeitig stehen sie für alle meine Kinder und Enkel. Ich kann sie dort unmöglich wegnehmen, denn sie sind zu einem Symbol geworden. Einem Symbol für die Unversehrtheit der kindlichen Seelen. Als würden diese beschützt durch die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit , die ich den Objekten widme.

Mein Kopf sagt mir, dass das albern ist, völlig überkandidelt. Doch meine Seele weiß, es muss genau so sein.

8 Gedanken zu “Die kleinen Stiefel

  1. Manchmal sind es gerade die kleinen, fast unscheinbaren Dinge die sich in unserer Erinnerung festsetzen. Es ist gut sie zu haben – ohne wäre unser leben um vieles ärmer.
    Nichts, was uns dabei hilft das Leben mit seinen Rückschlägen leichter zu ertragen, ist albern. Lassen wir uns doch von unseren Gefühlen tragen.

    Gefällt 1 Person

    1. So wie er über allem liegt, wenn man die Mächte spürt und riecht – sie erfahren hat -, die von einer Sekunde auf die andere alles zerstören können. Der ewige Versuch, sie zu bannen.
      Gut, dass gleich daneben die Gegenseele zu Haus ist, mit ihrer Lebensfreude, Zuversicht und fröhlichen Übermut in ständiger Konkurrenz und oft darüber triumphierend.
      Manchmal etwas anstrengend, dieses zwei-, drei-, viergeteilte Leben. Aber es ist meins.

      Gefällt 1 Person

    1. Erfahre ich auch so. Warum auch sollten sie nicht ankommen, wenn im Gegenzug Kummer und Ängste bei mir ankommen? Manchmal ist es nicht klar, wem es gerade schlecht geht, aber ich hab mich noch nie in der Sache getäuscht. Wenn ich mich ganz stark konzentriere, kann ich manchmal sogar Kraft schicken ohne viele Worte oder ganz ohne.
      Danke für den Kommentar.

      Gefällt 1 Person

  2. dann MUSS es so sein …

    und nun werde schnell wieder richtig gesund … damit deine Enkel noch laaaaange was von dir haben …

    bei mir sind es übrigens die kleinen (ersten) Fußballschuhe meines Sohnes … die er bekam … als er mit 4komma5 Jahren vor mir stand … und entschlossen verkündete:

    *PAPA … ich will auch Fußballspieler werden …*

    noch in der gleichen Woche … meldete ich ihn bei seinem ersten CLUB an …

    und der Rest … ist (jüngere) „Geschichte“ …

    es wird seinen Grund gehabt haben … warum die 3 Streifen …

    auf diesen winzigen Schuhen …

    GOLDfarbig waren … 😉

    damals ahnte allerdings selbst ich nicht … auf welche Erfolge er schon heute …

    7 Jahre später … zurück blicken kann …

    so … genug von meinem krankhaften Vaterstolz …

    und DU … höre weiter auf deine Seele …

    all the best …

    André

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s