Tofu-Premiere

Geburtstagsfeier am Samstag.  Verschiedene Miniburger geplant. Ein weiblicher Lieblingsgast isst seit kurzem kein Fleisch mehr. Fischburger zu phantasielos. Also Griff zu Tofu und versucht, daraus etwas zu erschaffen, das einigermaßen gut schmeckt. Große Vorbehalte. Für alle Fälle noch Garnelen und Lachs besorgt. Geht auch zu normalen Burgern als Surf und Turf.

Erst zerkleinert, dann mit Mixer, roten Bohnen, roten Zwiebeln und getrockneten Tomaten eine Hackfleisch ähnliche Masse bereitet. Dijon-Senf, Salz, Cayenne-Pfeffer, Chili, Paprikapulver und Oregano dazu. Zum Schluss noch etwas Maismehl zur Bindung.

Es schmeckte so genial, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu probieren. Auch gebraten war es ein Gedicht. Das war nicht das letzte Mal. Weitere Experimente in Planung.

4 Gedanken zu “Tofu-Premiere

  1. Danke, das sehe ich mir an. Habe mich an einer Bolognese versucht, die auch sehr gut geschmeckt hat. Auch ohne Tofu koche ich sehr viel asiatische Gerichte, weil ich so den Fleischkonsum verringern kann, auf den der Großteil meiner Familie nicht ganz verzichten möchte. Gemeinsame Mahlzeiten, bei denen jeder zu seinem Recht auf Genuss kommt, sind uns aber auch sehr wichtig, sodass ich gar nicht genug Anregungen sammeln kann.

    Gefällt mir

    1. Dann muss ich mir Mühe geben und bald eines der Tofu-Rezepte bloggen … hoffentlich schaffe ich das bald! Freut mich, wenn ich dann höre, dass es nicht nur mir geschmeckt hat. Gib mir etwas Zeit und schau einfach mal wieder vorbei. Ich poste eigentlich immer nur dann Rezepte, wenn ich sie auch direkt tagesaktuell gekocht habe und mit eigenen Fotos begleiten kann. Ich kann leider nicht soviel essen, wie ich koche – „man at home“ bräuchte eine Großfamilie 😉 http://www.manathome.blog Robert

      Gefällt 1 Person

  2. Tofu: Schau mal in die Japanische Küche. Tofu vielleicht als Bestandteil einer Suppe? Oder paniert? Tofu gebacken, gebraten oder Tofu-Pfannkuchen. Als Dessert oder zum Tee: Süße Tofu-Bällchen … Tofu misslingt immer nur dann sicherlich, wenn man es UNBEDINGT wie Fleisch aussehen lassen muss. Da Tofu ja eigentlich selbst recht geschmacksneutral ist, kannst du fast alles dazu kombinieren … Hm, ich glaub‘ ich muss da bald mal ein Rezept bloggen… Der „man at home“ http://www.manathome.blog

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s