6. KW – „Kommunikation“ mit Ämtern

Hier eine Ansammlung von Sachverhalten, die mich in der letzten Woche ausgebremst haben, das zu tun, was mir wirklich Spaß macht – nämlich zu schreiben.

Die vergangene Woche stand unter dem  Motto Lebenszeitverschwendung durch unendliche Versuche, Ämter zu erreichen und verbindliche Aussagen zu erhalten. Hinzu kamen Überprüfungen von nicht nachvollziehbaren Gas- und Stromberechnungen sowie Erhöhung der Vorauszahlungen für meine Mutter und Diskussionen mit der  Pflegekasse. Das Ergebnis war in erster Linie Dauerkopfschmerz, auch wenn ich letzten Endes kurz vor dem Zerreißen meiner Nerven zum Ziel kam.

Für die ja vom Kultusminister erwünschte Fortsetzung meiner Lehrertätigkeit wurde ich an fünf Anlaufstellen verwiesen, bis jemand mir sagen konnte, ob die Beamtentätigkeit fortgesetzt werden kann, ob es um einen Angestelltenvertrag geht, ob dafür die ab August fällige Pension gekürzt oder gar in Höhe des vollen Betrags gestrichen wird, ob Sozialbeiträge fällig werden. Um zu berechnen, ob  die Tätigkeit für mich Vorteile oder Nachteile bringt, musste ich diese Informationen haben. Von nicht zuständig, das ist aber kompliziert, da gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Frage hatte ich noch nicht bis zu das kann ich nicht beantworten, rufen Sie doch mal die …stelle an, war alles dabei. Natürlich für jede einzelne Frage eine andere Stelle. Das Internet bietet dazu umfängliche, jedoch unlogische, verwirrend aufgebaute Artikel, die sich bisweilen massiv widersprechen.

Nun braucht mich die Schule ab Mai, weil gleich drei Vollzeitkräfte in Mutterschutz gehen und der Unterricht einigermaßen verlässlich weiterlaufen soll. Da ich aber bis zur Pensionierung wegen der Pflege meiner Mutter noch für sechs Monate in einer Freistellungsphase bin, geht vor August kein fester Vertrag.  Bei einer Abdeckung über Vertretungsreserve muss die Schule die Kosten aus ihrem eigenen Budget übernehmen. Das ist aber nicht mehr ganz ausreichend. Mein Angebot, einige Stunden für lau zu übernehmen geht aus versicherungstechnischen Gründen nur bei Begleitung von Sportfesten oder Ausflügen. Ab August ist jetzt verbindlich geklärt, dass es außer Steuern keine Abzüge gibt. Mai bis Juni muss noch mit dem Schulamt bzw. Kultusministerium geklärt werden zwecks evtl. Ausnahmeregelung. Einen von mir ausgefertigten Plan der Möglichkeiten für Mai und Juni habe ich an die Schule geschickt. Mal sehen, was draus wird.  Man gönnt sich ja sonst nix. Und das mir, dem Ist  nötig – wird angepackt-Typ.

Strom- und Gaskosten haben sich bei meiner Mutter stark erhöht. Sie hat sich natürlich aufgeregt und ich musste ihr die Einzelposten – mehrmals – zeigen und erklären. Bei Gas ist es noch nachzuvollziehen. Auch wenn die Höhe der Preise allgemein unverschämt ist, weil sie an der Börse stark gefallen sind. Sie friert leicht und die Heizung läuft hoch. Beim Strom jedoch ist neben zahlreichen gestiegenen Zulagen der Verbrauch so hoch wie bei einem Zweipersonen-Haushalt. Sie hat weder Computer noch Trockner, die Mahlzeiten koche ich sämtlich bei mir zu Haus. Am Licht wird permanent gespart. Es leuchten – wenn man es überhaupt so nennen kann – sehr selektiv irgendwelche Sparlampen- Funzeln, weshalb sie sich wundert, dass sie so schlecht sieht. Kommen wir wieder zum Verbrauch. Nach Rücksprache mit dem Versorger gibt es keine Möglichkeit einer Überprüfung. Auch nicht, ob jemand Strom abzapft. Glaube ich nicht. Weiter als zur Ungläubigkeit habe ich es noch nicht gebracht. Augenblicklich habe ich auch so überhaupt keine Lust, mich weiter damit zu beschäftigen.

Ich will schreiben! Ruf mich nicht an! Telefon ist ausgestöpselt, Handy ist leer, wird nicht aufgeladen.

 

Ein Gedanke zu “6. KW – „Kommunikation“ mit Ämtern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s